Coole Sportarten im Sommer

23. Juni 2020

Sporttreiben unterm freien Himmel, das kühle Nass im Schwimmbad genießen oder eine Runde mit Freunden kicken. Der Sommer ist die perfekte Zeit, etwas Neues auszuprobieren. Erfahren, welche Sportarten sich gut für den Hochsommer eignen.

Sommer und Sport gehören zusammen. Doch Vorsicht: Hitze und hohe Ozonwerte belasten unseren Körper. Deshalb gilt: Bloß nicht übertreiben und – vor allem – genug trinken. Mindestens zwei Liter pro Tag. Wer sich gerne an der frischen Luft bewegt, kommt mit  diesen sechs Sportarten cool durch die heißen Tage:

  • Schwimmen – erfrischt den Körper, fördert die Ausdauer und schont die Gelenke. Durch die Reflexion des Wassers steigt jedoch die Gefahr eines Sonnenbrandes. Daher unbedingt auf den richtigen Sonnenschutz achten.
  • Stand-up-Paddeln – kombiniert Ausdauer mit Kraft und trainiert die Balance. Zudem ist es einfach nur schön, so übers Wasser zu gleiten.
  • Rudern/Kanu – super anstrengend, da das Rudern besonders die Muskeln in den Armen fordert. Doch jeder einzelne Schlag lohnt sich, wenn die Natur an einem vorbeizieht. 
  • Beachvolleyball – schon mal im Sand gespielt? Unbedingt ausprobieren. Diese Sportart klingt nicht nur sommerlich, sie ist es auch. Kopfbedeckung und Sonnenschutz nicht vergessen.
  • Fahrrad fahren/Inline-Skaten – wunderbar, um die Intensität an die eigene Kondition und das Wetter anzupassen. Aber auch hier gilt: viel trinken und Basecap aufsetzen.
  • Golfen – im Sommer regnet es eher selten, der Wind weht meist nur schwach. Ideale Bedingungen für ein paar Runden auf dem Rasen. Jede Menge Bewegung und Spaß an der frischen Luft inklusive.